.: Münsterländer in Not :.
 
Erwachsene Hunde von privat

Allgemeine Infos zu den privaten Abgabehunden:
zunächst: die Homepagebetreiberin hat keine eigenen Abgabehunde. Meine privaten Hunde haben hier Lebensstellungen. Anfragen wie "wir suchen zum April einen 1-2 jährigen Hund" oder dergleichen speichere ich gern ab und melde mich, falls ein solcher Hund gemeldet wird- falls nicht, schauen Sie doch bitte gern auch bei den Tierschutzhunden.
Bei den hier eingestellten Hunden gilt:
Als Kontakt-E-Mail-Adresse ist die der Homepagebetreiberin hinterlegt. Senden Sie bitte gern ein paar Grund-Infos zu sich- ich leite diese an die Hundebesitzer weiter mit der Bitte, sich bei Ihnen  zu melden. Gern erfahre ich, was dann daraus wird:-)

Millie, (Münsterländer oder Springer Spaniel oder Mix), ca 3 Jahre alt>> wurde ins TH Hildesheim gebracht

Millie ist erst Ende des letzten Monats  aus Malta nach Deutschland gekommen. Hier lebt sie mit einer älteren Hündin und dem Frauchen in einer Mietwohnung.  

Millie ist  eine freundliche Hündin, verspielt, menschenfreundlich (wenn sie aber auch Männern gegenüber vorsichtig ist), andere Hunde mag sie, zeigt sich aber etwas freundlich-distanzlos und ignoriert dabei auch, wenn andere Hunde dies nicht schätzen.

Wie viele andere Hunde mit ungewisser Herkunft ist sie draußen bisher erheblich mehr an der Umwelt interessiert, als am anderen Ende der Leine (sie ist dabei auch deutlich jagdlich interessiert). Auch muss sie noch lernen, allein zu bleiben, dazu ist Vertrauensaufbau und Geduld notwendig. Aktuell kann sie noch überhaupt nicht allein bleiben, ohne sich lautstark bemerkbar zu machen. Sie ist ein cleveres Mädchen und kann Türen öffnen.

Ihr aktulles Frauchen hatte sich das Zusammenleben mit Millie anders vorgestellt und die Lebensumstände (Teilzeitstelle, Mietwohnung, in deren Treppenhaus sie bereits einen Nachbarn gestellt hat) sind suboptimal für die aktive Jagdhündin. Sie wünscht sich verständige, geduldige und jagdhundeerfahrene Menschen, wo sie in Ruhe ankommen kann und dann jagdhundegerecht ausgelastet wird. Sie hat keine Papiere, könnte aber ggf. auch zu netten Jägern ziehen.

Günstig wäre, wenn ihr neues Zuhause in einem Haus mit umzäunten Garten läge, damit sie von Beginn an auch Freilauf genießen kann.

Kontakt: bitte per EMail

* * *

Anton, 5 Jahre alt, Fürstenau, sucht neues Zuhause 

*********************************************************************************************************************

UPDATE 19.10.

Anton ist seit vorgestern in einer kompetenten Pflegestelle (Hundetrainer), wo er zunächst eingeschätzt wird, bevor mit dem Training begonnen wird. Hoffentlich bekommt er dann eine Chance auf ein tolles Zuhause, das mit ihm weitertrainiert. 

Anton hatte eine Mittelohrentzündung, diese wird zwischenzeitlich behandelt.

**********************************************************************************************************************

Der kastrierte (und aktuell übergewichtige) Münsterländerrüde Anton verlor seinen Besitzer. Der alte Herr hatte den Hund futtertechnisch offenbar verwöhnt , denn er war viel zu dick. Hinzu kommt, dass er ist in den ersten 4 Jahren seines Lebens nie hinaus kam, sein Geschäft mußte er im Stall verrichten. Anton wurde nicht erzogen, er lebte ohne Einschränkung , der alte Herr und er hatten sich eben arrangiert.

Leider weiß er so auch nicht, dass ein Hund sich lenken lassen muß und er widersetzt sich durch Schnappen gegen eine von ihm vermutete Einschränkung . So hat er innerhalb kurzer Zeit die zweite Pflegestelle verloren und die Tierschützer, die sich seiner angenommen hatten, waren ratlos.
Auch die wurden von einem Schnappen nicht verschont! So wurde er in Fürstenau notfallmäßig aufgenommen, weil er keine Hilfe bekam.

Gesucht wird entweder ein furchtloser Jagdhundmensch oder eine sehr erfahrene! Pflegestelle, die ihn zunächst einschätzen kann und mit ihm arbeiten, damit er eine Chance auf Vermittlung bekommt, denn er ist erst 5 Jahre alt und sollte nicht die nächsten 10 Jahre im Tierheim verbringen. Es war
vermutlich einfach zuviel für ihn, die häufigen Wechsel und immer neue Menschen.. in seiner aktuellen Stelle ist er sehr traurig und mag kaum
fressen!

Mit anderen Hunden ist er meist verträglich und soll auch mit Katzen vertraut sein.
Wenn Sie sich eine Übernahme als End- oder Pflegestelle vorstellen können, melden Sie sich bittte schnell per E-Mail

Anmerkung der Homepagebetreiberin:
Mein Rüde Donni wuchs ziemlich exakt genauso auf und bereitete die gleichen Probleme. Er hatte weder Vertrauen noch Bezug zu Menschen und Grenzen kannte und akzeptierte er auch nicht. Die ersten Monate waren ausgesprochen zermürbend und der damals 35kg schwere Rüde war teilweise schwer zu händeln.
Inzwischen lebt er seit 4 Jahren bei uns - seit etwa 3 Jahren arbeiten wir zusammen und wurden über Beziehungsaufbau und artgerechte Beschäftigung nach und nach zu einem echten Team. Es gibt immer noch Situationen, in denen man besser Vorsicht walten lässt, aber alles in allem ist er inzwischen ein freundlicher und sozialverträglicher Schatz.Will heißen- wer bereit ist, Frust und Rückschritte in Kauf zu nehmen wird merken: es lohnt sich!


Kontakt: E-Mail

* * *

Daman, knapp 4 Jahre alt, Kreis Neuss

Daman ist ein knapp 4jähriger, kastrierter Rüde m.P.. Mit ihm wurde 2014 eine jagdliche Ausbildung begonnen, aber aus persönlichen Gründen wurde dies nicht weitergeführt.
Er lebt in einer Familie mit inzwischen erwachsen gewordenen Kindern. Daman ist ein totaler Schmusebär und zuhause der liebste Hund der Welt-
aber draußen kein einfaches Tier. Er achtet sehr auf sein Territorium und verfolgt und „stellt“ Fahrradfahrer, seit ihn einmal einer getreten hat (manchmal auch Jogger). Ohne Leine läuft er nur mit Maulkorb, da er vor zwei Jahren nach der Postbotin geschnappt hat, als sie in den Vorgarten kam.
Mit anderen Hunden versteht er sich bis auf wenige Ausnahmen gut, unbekannte Gäste werden erst angebellt und bekommen dann das Spielzeug angeschleppt.

Im Auto mitzufahren oder aber auch einmal einige Stunden allein zu sein kennt und akzeptiert Daman.
Er sucht definitiv ein erfahrenes Zuhause- evtl. wären nette Jäger eine gute Option, alternativ jagdhundeerfahrene Menschen, die Lust haben, ihn artgerecht auszulasten.
Er ist im eher ländlichen Raum besser aufgehoben als in der Stadt. Abgegeben wird er wegen Veränderungen in seiner Familie und nur in wirklich gute Hände.
Wenn dies Ihre sein könnten und Sie Interesse daran haben, den hübschen Rüden aufzunehmen, schreiben Sie gern eine E-Mail.